Trinkgurt: Nathan Speed IV

 

Auch wenn jedes Kilogramm weniger beim Marathon rechnerisch wohl eine Minute schneller ins Ziel kommen bedeutet, führe ich trotzdem gerne eigene Getränke mit. Ich trinke lieber dann, wenn ich es für richtig halte und nicht nur dann, wenn ich gerade an einer Verpflegungsstelle vorbeikomme. Essenziell ist für mich allerdings, dass ich die Flüssigkeit störungsfrei transportiert bekomme.

Der Nathan Speed IV hat vier Flaschenhalterungen und wird mit vier passenden Flaschen ausgliefert. Jede Flasche kann mit knapp 0,3 Litern befüllt werden, so dass man rund 1,2 Liter Flüssigkeit transportieren kann. Das Gewicht liegt hauptsächlich auf der Hüfte und drückt somit nicht auf den Bauch. Dadurch, dass die Flaschen sehr nah am Körper liegen schaukelt auch nichts unangenehm.

Vorne am Gürtel befindet sich ein kleines Fach, dass ausreichend Platz bietet, um z.B. den Autoschlüssel aufzunehmen. Hinten befindet sich ein etwas größeres Fach, in dem ich i.d.R. zwei Gels verstaue.

Die Flaschen lassen sich gut reinigen, da man auch mit einer kleinen Rundbürste problemlos hineinkommt.

Von mir bekommt der Gurt eine volle Empfehlung!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.